Actors Wiki German
Advertisement

Anjelica Huston ist eine US-amerikanische Darstellerin / Schauspielerin. Sie wurde am 08. Juli 1951 als Tochter von Enrica Soma und des Schauspielers John Huston in Santa Monica, Kalifornien, USA geboren. Für ihre schausspielerische Leistung hat sie insgesamt einen Oscar (1 mal Beste Nebendarstellerin) erhalten. Am Walk of Fame wurde sie als Schauspielerin mit einem Stern der Kategorie Film an der Adresse 6270 Hollywood Boulevard geehrt. Anjelica ist verwitwet. Letzter Ehepartner war Robert Graham. Huston hat keine Kinder.

Leben[]

Ausbildung[]

Name Jahr Ort Info

Filmografie[]

Filme[]

Name Wiki Erstaus-
strahlung
Rolle Info
Eine Reise mit der Liebe und dem Tod 1969 Claudia A Walk with Love and Death
Der letzte Tycoon 1976 Edna The Last Tycoon
Die Toten 1987 Gretta Conroy The Dead
Feinde – Die Geschichte einer Liebe 1989 Tamara Broder Enemies: A Love Story
Verbrechen und andere Kleinigkeiten 1989 Dolores Paley Crimes and Misdemeanors
Grifters 1990 Lilly Dillon The Grifters
Hexen hexen 1990 The Witches
Addams Family 1991 The Addams Family (1991) The Addams Family
The Player 1992
Die Addams Family in verrückter Tradition 1993 Morticia Addams Addams Family Values
Manhattan Murder Mystery 1993 Marcia Fox
Szenen einer Familie 1993 Family Pictures, Fernsehfilm
Der scharlachrote Pirat 1976 Swashbuckler
… und das Leben geht weiter 1993 Dr. Betsy Reisz And the Band Played On, Fernsehfilm
Buffalo Girls 1995 Calamity Jane
Crossing Guard – Es geschah auf offener Straße 1995 Mary The Crossing Guard
The Perez Family 1995 Carmela Perez
Schutzlos – Schatten über Carolina 1996 Regie Bastard Out of Carolina; Regie
Auf immer und ewig 1998 Ever After: A Cinderella Story
Buffalo ’66 1998 Jan Brown
Phoenix – Blutige Stadt 1998 Leila Phoenix
Frauen unter sich 1999 Agnes Browne Agnes Browne; auch Regie und Produktion
Die goldene Schale 2000 Fanny Assingham The Golden Bowl
Wenn der Postmann zweimal klingelt 1981 Madge The Postman Always Rings Twice
Die Nebel von Avalon 2001 Viviane The Mists of Avalon, Fernsehfilm
Die Royal Tenenbaums 2001 Etheline Tenenbaum The Royal Tenenbaums
Ein Mann für geheime Stunden 2001 Jennifer Adler The Man from Elysian Fields
Blood Work 2002 Dr. Bonnie Fox
Der Kindergarten Daddy 2003 Mrs. Hersher/Harridan Daddy Day Care
Alice Paul – Der Weg ins Licht 2004 Carrie Chapman Catt Iron Jawed Angels
Die Tiefseetaucher 2004 Eleanor Zissou The Life Aquatic with Steve Zissou
Art School Confidential 2006 Kunstgeschichtslehrerin
Material Girls 2006 Fabiella
Seraphim Falls 2006 Madame Louise
Frances 1982 Mental patient
The Foolish Things 2006
Darjeeling Limited 2007 Patricia The Darjeeling Limited
Mein Kind vom Mars 2007 Martian Child
Choke – Der Simulant 2008 Ida Mancini Choke
When in Rome – Fünf Männer sind vier zuviel 2010 Celeste When in Rome
50/50 – Freunde fürs (Über)Leben 2011 50/50
Ein Jahr vogelfrei! 2011 Annie Auklet The Big Year
Thirst Street 2017 Narrator
John Wick: Kapitel 3 2019 The Director John Wick: Chapter 3 – Parabellum
The French Dispatch 2021 Erzählerin
Krieg der Eispiraten 1984 Maida The Ice Pirates
This Is Spinal Tap 1984 Polly Deutsch
Die Ehre der Prizzis 1985 Maerose Prizzi Prizzi’s Honor
Captain EO 1986 The Supreme Leader Kurzfilm
Der steinerne Garten 1987 Samantha Davis Gardens of Stone

Serien[]

Name Wiki Erstaus-
strahlung
Rolle Info
Der Ruf des Adlers 1989 Lonesome Dove, Miniserie
Der Hades-Faktor 2006 Präsidentin Covert One: The Hades Factor, Miniserie
Huff – Reif für die Couch 2006 Dr. Lena Markova Huff, Fernsehserie, 4 Folgen
Medium – Nichts bleibt verborgen 2008–2009 Medium, Fernsehserie, 8 Folgen
Smash 2012–2013 Fernsehserie, 32 Folgen
Transparent 2015–2016 Fernsehserie, 7 Folgen

Dokumentationen[]

Name Wiki Erstaus-
strahlung
Rolle Info

Theater[]

Name Autor Jahr Rolle Regie Theater Info

Auszeichnungen[]

Gewonnen[]

Name Jahr Kategorie Für Info
Academy Award 1986 Beste Nebendarstellerin Die Ehre der Prizzis Oscar

Nominiert[]

Name Jahr Kategorie Für Info
Academy Award 1991/1 Beste Hauptdarstellerin Grifters Oscar
Academy Award 1990/1 Beste Nebendarstellerin Feinde – Die Geschichte einer Liebe Oscar
Golden Globe 1991 Beste Hauptdarstellerin – Drama Grifters Globe

Literatur[]

Name Autor Jahr Verlag Info

Musik[]

Musikvideos[]

Name Jahr Info

Audio[]

Sprechrollen[]

Name Wiki Erstaus-
strahlung
Rolle Info
Barbie 2002 Rapunzel Barbie as Rapunzel, Stimme von Gothel
Kaena: The Prophecy 2003 Königin der Seleniten (eng. Stimme) Stimme der Königin
Tinker Bell 2008 Königin Clarion Stimme von Königin Clarion
Tinkerbell – Die Suche nach dem verlorenen Schatz 2009 Königin Clarion Tinker Bell and the Lost Treasure, Stimme von Königin Clarion
Das Geheimnis der Feenflügel 2011 Königin Clarion Secret of the Wings, Stimme von Königin Clarion
Disney Fairies – Die großen Feenspiele 2012 Königin Clarion Pixie Hollow Games, Stimme von Königin Clarion
TinkerBell und die Piratenfee 2014 Pirate Fairy, Stimme von Königin Clarion
Tinkerbell und die Legende vom Nimmerbiest 2015 Königin Clarion Tinker Bell and the Legend of the NeverBeast, Stimme von Königin Clarion
Arctic Justice: Thunder Squad 2019 Magda Arctic Dogs, Stimme

Hörspiele[]

Name Jahr Rolle Info

Hörbücher[]

Name Jahr Rolle Info
Advertisement