Actors Wiki German
Advertisement

Herbert Köfer war ein deutscher Darsteller / Schauspieler, Hörspielsprecher, Moderator und Synchronsprecher. Er wurde am 17. Februar 1921 in Prenzlauer Berg, Berlin, Deutschland geboren. Herbert war mit Heike Köfer verheiratet und hatte zwei Kinder (eine Tochter, einen Sohn). Am 24. Juli 2021 verstarb er in Berlin, Deutschland.

Leben[]

Ausbildung[]

Name Jahr Ort Info

Filmografie[]

Filme[]

Name Wiki Erstaus-
strahlung
Rolle Info
Die Sonnenbrucks 1951 Christian Föns
Anna Susanna 1953
Fernsehpitaval: Der Fall Hoefle 1960 Stehrer, Journalist
Das Stacheltier: Ein Pferd müßte man haben 1961 Semmler Kurzfilm
Fernsehpitaval: Auf der Flucht erschossen 1962 Freiherr von Selchow
Bonner Pitaval: Die Affäre Heyde-Sawade 1963 Dr. Gorgass Fernsehreihe
Jetzt und in der Stunde meines Todes 1963 Ping-Pong
Nackt unter Wölfen 1963
Reserviert für den Tod 1963 Cellist
Verliebt und vorbestraft 1963 Jacko
Lütt Matten und die weiße Muschel 1964 Badegast
Pension Boulanka 1964 Zauberer Colanta
Ein Polterabend 1955 Rittmeister von Blötzow
Schwarzer Samt 1964 Dr. Kosel
Wolf unter Wölfen 1964 Gutsverwalter von Studmann
Denk bloß nicht, ich heule 1965 Herr Röhle
Der Reserveheld 1965 Regisseur
Lots Weib 1965 Warenhauschef
Hände hoch oder ich schieße 1966/2009 Heuschnupf das Aas
Schatten über Notre-Dame 1966 vierteiliger Fernsehfilm
Ein Lord am Alexanderplatz 1967 Kollege Lenz
Frau Venus und ihr Teufel 1967 Heinrich
Hochzeitsnacht im Regen 1967 Cheftrainer
Der Teufelskreis 1956
Der Mord, der nie verjährt 1968 Oberst von Winsen
Hauptmann Florian von der Mühle 1968 Medicus
Krupp und Krause 1968 Paul Barbarino
Mord am Montag 1968 Kriminalinspektor Laube
Schüsse unterm Galgen 1968 McCharles
Androklus und der Löwe 1969 Androklus
Jungfer, Sie gefällt mir 1969 Hauptmann
Fisch zu viert 1970 Rudolf Mossdenger
Jeder stirbt für sich allein 1970 Fernsehdreiteiler
KLK an PTX – Die Rote Kapelle 1971 Schnabel
Mazurka der Liebe 1957 Honigverkäufer
Der Mann, der nach der Oma kam 1972 Wilhelm Kotschmann
Tecumseh 1972 Mac
Die Zwillinge 1973
Eva und Adam 1973 Fernsehvierteiler
Polizeiruf 110: Nachttresor 1973 Fernsehreihe
Das Wunschkind 1974
Die Ostsee ruft 1974 Martin Lehnert
Hans Röckle und der Teufel 1974 Reichenbach
Liebe mit 16 1974 Tanzlehrer
Neues aus der Florentiner 73 1974 Herr Pawlak
Ehesache Lorenz 1959 Verkaufsstellenleiter
Polizeiruf 110: Fehlrechnung 1974
Toggenburger Bock 1974
… verdammt, ich bin erwachsen 1974 Schuster Jubke
Die schwarze Mühle 1975 Minister
Du bist dran mit Frühstück 1975 Egon Eckstein
Fischzüge 1975 Dr. Goldewin
Heiraten/weiblich 1975
Männerwirtschaft 1975 Walter Plong
Das Licht auf dem Galgen 1976 Myrtle
Frauen sind Männersache 1976 Gerhard Köhler
Maibowle 1959 Monteur für Fernsehstörungen
Liebesfallen 1976 Prof. Kallmann
Nelken in Aspik 1976 Dietmar Freiherr von Fredersdorff-Lützenheim
Nicht kleinzukriegen 1976 Hermann Paepke
Drei Töchter – Armer Vater 1977 Richard Gorbacher
Urlaub nach Prospekt 1977 Robert Zenker
Einer muß die Leiche sein 1978 Dieter Gotthardt
Maxe Baumann: Überraschung für Max 1979 Hugo Krüger
Aber Doktor 1980 Sepp Koch
Der Baulöwe 1980 Regisseur
Grenadier Wordelmann 1980 Christian Schmitzdorff
Reportage 57 1959 Gast im Lokal ‘Zur Tonne’
Polizeiruf 110: Der Einzelgänger 1980
Der Lumpenmann 1981 Richard Müller
Martin XIII. 1981 Martin XI.
Maxe Baumann: Maxe in Blau 1981 Hugo Krüger
Polizeiruf 110: Auftrag per Post 1981
Frühstück im Bett 1982 Ernst Martin
Polizeiruf 110: Ein Schritt zu weit 1985
Das Gesellenstück 1986 Otto Kimmel
König Karl 1986 Karl Zobawa
Polizeiruf 110: Ein großes Talent 1986
Die schöne Lurette 1960 Höfling
Rabenvater 1986 Radetzki
Schäferstündchen 1986 Fernsehinszenierung
Maxe Baumann aus Berlin 1987
Danke für die Blumen 1988
Eine Frau für drei 1989 Paul Ritter
Konstantin und Alexander 1989 Konstantin
Akt mit Blume 1991
Die Bratpfannenstory 1995 Friedrich Riemer
Der Millionär 1996
Pension Schöller 1997
Fernsehpitaval: Der Fall Haarmann 1960 Kommissar Retz Fernsehreihe
Bettgeflüster & Babyglück 2005 Heinz Lehmann
Mein Vater und ich 2005
Ein starkes Team: Blutige Ernte 2007 Karl Impekoven Fernsehreihe
Die Taube auf dem Dach 2010
Bis zum Horizont, dann links! 2012 Klaussner
Krauses Zukunft 2021 Fannys Vater Fernsehreihe

Serien[]

Name Wiki Erstaus-
strahlung
Rolle Info
Rote Bergsteiger 1967 Fernsehserie, Folge Gewagtes Spiel
Rentner haben niemals Zeit 1978 Opa Paul Schmidt Fernsehserie, 20 Folgen
Elbflorenz 1994 Fernsehserie, 13 Folgen
Gute Zeiten, schlechte Zeiten 1994 Fernsehserie
Leinen los für MS Königstein 1997, 1998 Fernsehserie, 2 Folgen
Aber ehrlich! 1997 Fernsehserie
Dr. Sommerfeld – Neues vom Bülowbogen 1997 Fernsehserie, Folge Der neue Doktor
Schloss Einstein Schloss Einstein Wiki 1999 Fernsehserie, Folge 74
Wolffs Revier 2000 Fernsehserie, Folge: Wolffs Falle
In aller Freundschaft In aller Freundschaft Wiki 2001–2021 Fernsehserie, verschiedene Rollen, 5 Folgen
Liebesau – Die andere Heimat 2002 Opa Schönstein Fernsehvierteiler, 2 Folgen
Unser Charly 2002 Fernsehserie, Folge Rufmord
Geschichten übern Gartenzaun 1982 Fernsehserie, 7 Folgen
SOKO Wismar SOKO Wiki 2005 Fernsehserie, Folge Schöne Aussicht
SOKO Leipzig SOKO Wiki 2006, 2014 Fernsehserie, verschiedene Rollen, 2 Folgen
Unsere zehn Gebote 2006 Fernsehserie, Folge Gebot 8 – Du sollst nicht falsch Zeugnis reden wider deinen Nächsten
Allein unter Bauern 2007 Fernsehserie, Folge Der alte Mann und das Gewehr
KDD – Kriminaldauerdienst 2008 Fernsehserie, Folge Im Zwielicht
Notruf Hafenkante Notruf Hafenkante Wiki 2010 Fernsehserie, Folge Alte Freunde
Heiter bis tödlich: Akte Ex 2012 Fernsehserie, Folge Endlich Prinzessin
Familie Neumann/Neumanns Geschichten 1984–1986 Fernsehserie, 31 Folgen
Familie intakt 1984 Fernsehserie, 1 Folge
Neues übern Gartenzaun 1985 Fernsehserie, 7 Folgen
Tierparkgeschichten 1989 Dr. Mehl Fernsehserie, 7 Folgen
Von Fall zu Fall 1989 Fernsehserie
Auto Fritze 1993 Eduard „Ede“ Kahlke Fernsehserie, Folge Weiberwirtschaft
Immer wieder Sonntag 1993 Fernsehserie, 2 Folgen

Dokumentationen[]

Name Wiki Erstaus-
strahlung
Rolle Info

Theater[]

Name Autor Jahr Rolle Regie Theater Info

Auszeichnungen[]

Gewonnen[]

Name Jahr Kategorie Für Info

Nominiert[]

Name Jahr Kategorie Für Info

Literatur[]

Name Autor Jahr Verlag Info

Musik[]

Musikvideos[]

Name Jahr Info

Audio[]

Sprechrollen[]

Name Wiki Erstaus-
strahlung
Rolle Info

Hörspiele[]

Name Jahr Rolle Info
Kurt Barthel: Schlöffel 1948 Gustav Schlöffel Regie: Carlheinz Riepenhausen (Berliner Rundfunk)
Johann Wolfgang von Goethe: Der Großkophta () 1949 Jan Regie: Carlheinz Riepenhausen (Berliner Rundfunk)
Günter Dahn und Willi Perck: Kampf um die Ruhr 1949 Regie: Gottfried Herrmann (Berliner Rundfunk)
Friedrich Karl Kaul: Funkhaus Masurenallee 1951 Regie: Gottfried Herrmann (Berliner Rundfunk)
Rosel Willers: Gelegenheit macht Liebe 1960 Martin Heinz Regie: Werner Wieland (Hörspiel – Rundfunk der DDR)
Käte Seelig: Liebe, Tratsch und Treppensteigen 1960 Herr Berner Regie: Detlev Witte (Hörspiel – Rundfunk der DDR)
Klaus Glowalla: Mordprozeß Consolini 1961 Regie: Fritz-Ernst Fechner (Hörspiel – Rundfunk der DDR)
Hans Pfeiffer: Die haarsträubenden Abenteuer des Detektivs Dick Dickson 1962–1968 Erzähler 13 Folgen Regie: Ingeborg Milster (Kinderhörspiel-Serie – Rundfunk der DDR)
Joachim Goll: Eine kleine Hausmusik 1963 Kollege Meier Regie: Hans Knötzsch (Hörspiel – Rundfunk der DDR)
Heinz von Cramer: Die Ohrfeige 1964 Friedbert Taube Regie: Hans Knötzsch (Hörspiel – Rundfunk der DDR)
Eberhard Fensch: Spätschicht 1967 Regie: Helmut Hellstorff (Hörspiel – Rundfunk der DDR)
Giles Cooper: Die unverdauliche Auster 1968 Regie: Wolfgang Brunecker (Hörspielkomödie – Rundfunk der DDR)
Michail Schatrow: Bolschewiki 1968 Regie: Wolf-Dieter Panse (Hörspiel – Rundfunk der DDR)
Alfons Zitterbacke (als Vater Paul Zitterbacke) (Hörspiel) 1968
Ulrich Waldner: Der vergessene Hochzeitstag 1968 Hans Neumann Regie: Joachim Gürtner (Hörspielreihe: Neumann, zweimal klingeln – Rundfunk der DDR)
Joachim Witte: Der Aufräumungseinsatz 1968 Hans Neumann Regie: Joachim Gürtner (Hörspielreihe: Neumann, zweimal klingeln – Rundfunk der DDR)
Peter Brock: Der verwettete Hund 1968 Hans Neumann Regie: Joachim Gürtner (Hörspielreihe: Neumann, zweimal klingeln – Rundfunk der DDR)
Gerhard Jäckel: Oma und die Untermieter 1968 Hans Neumann Regie: Joachim Gürtner (Hörspielreihe: Neumann, zweimal klingeln – Rundfunk der DDR)
Giles Cooper: Die unverdauliche Auster 1968 Bundy Regie: Wolfgang Brunecker (Hörspiel-Komödie – Rundfunk der DDR)
Brigitte Tenzler: Eine kleine Nachtmusik 1968 Hans Neumann Regie: Joachim Gürtner (Hörspielreihe: Neumann, zweimal klingeln – Rundfunk der DDR)
Edith Leonhardt: Die Feierabendbrigade 1969 Hans Neumann Regie: Joachim Gürtner (Hörspielreihe: Neumann, zweimal klingeln – Rundfunk der DDR)
Wilfried Schilling: Kellergespräche 1969 Felby Regie: Joachim Staritz (Hörspiel – Rundfunk der DDR)
Werner Jahn: Die Fahrt ins Blaue 1969 Hans Neumann Regie: Joachim Gürtner (Hörspielreihe: Neumann, zweimal klingeln – Rundfunk der DDR)
Michail Schatrow: Der sechste Juli 1970 Bontsch-Brujewitsch Regie: Helmut Hellstorff (Hörspiel – Rundfunk der DDR)
Arne Leonhardt: Charme und Elektronik 1970 Regie: Joachim Gürtner (Hörspielreihe: Neumann, zweimal klingeln Nr.1 – Rundfunk der DDR)
Gottfried Teichmann: Brigadehochzeit 1970 Hans Neumann Regie: Joachim Gürtner (Hörspielreihe: Neumann, zweimal klingeln Nr. 26 – Rundfunk der DDR)
Hansgeorg Meyer: Familienperspektive 1970 Hans Neumann Regie: Joachim Gürtner (Hörspielreihe: Neumann, zweimal klingeln – Rundfunk der DDR)
Rudi Strahl: In Sachen Adam und Eva 1971 Regie: Peter Groeger (Hörspiel – Rundfunk der DDR)
Bruno Gluchowski: Stahl von der Ruhr 1971 Wencker Regie: Helmut Hellstorff (Hörspiel nach „Blutiger Stahl“ (3 Teile) – Rundfunk der DDR)
Boris Djacenko: Der Physiker und die Nixe 1971 Diometh Regie: Werner Grunow (Hörspiel – Rundfunk der DDR)
Linda Teßmer: Am schwarzen Mann 1973 Vonderbeck Regie: Joachim Staritz (Hörspiel – Rundfunk der DDR)
Wilhelm Hampel: Zwecks Freizeitsgestaltung 1973 Hans Neumann Regie: Joachim Gürtner (Hörspielreihe: Neumann, zweimal klingeln – Rundfunk der DDR)
Albert Plau: Villa Klamé 1974 Hans Neumann Regie: Joachim Gürtner (Hörspielreihe: Neumann, zweimal klingeln – Rundfunk der DDR)
Joachim Herz-Glombitza: Die Kulturkanone 1975 Hans Neumann Regie: Joachim Gürtner (Hörspielreihe: Neumann, zweimal klingeln – Rundfunk der DDR)
Joachim Witte: Die Schlange 1975 Hans Neumann Regie: Joachim Witte (Hörspielreihe: Neumann, zweimal klingeln – Rundfunk der DDR)
Rodney David Wingfield: Auf Provisionsbasis 1976 Fletcher Regie: Helmut Hellstorff (Hörspiel – Rundfunk der DDR)
Tom Wittgen: Die Idee von nebenan 1976 Hans Neumann Regie: Joachim Gürtner (Hörspielreihe: Neumann, zweimal klingeln – Rundfunk der DDR)
Horst Ulrich Wendler: Familienanschluss 1977 Hans Neumann Regie: Joachim Gürtner (Hörspielreihe: Neumann, zweimal klingeln – Rundfunk der DDR)
Anne Matausch: Kennen Sie Weißborn 1977 Hans Neumann Regie: Joachim Gürtner (Hörspielreihe: Neumann, zweimal klingeln – Rundfunk der DDR)
Barbara Neuhaus: Alles Blech 1978 Hans Neumann Regie: Joachim Gürtner (Hörspielreihe: Neumann, zweimal klingeln – Rundfunk der DDR)
Inge Ristock: Neue Aufregung um Jörg 1978 Hans Neumann Regie: Inge Ristock (Hörspielreihe: Neumann, zweimal klingeln – Rundfunk der DDR)
Brigitte Gotthardt: Reiseabenteuer 1978 Hans Neumann Regie: Joachim Gürtner (Hörspielreihe: Neumann, zweimal klingeln – Rundfunk der DDR)
Wolfgang Stemmler: Nichtraucher in zehn Tagen 1979 Hans Neumann Regie: Joachim Gürtner (Hörspielreihe: Neumann, zweimal klingeln – Rundfunk der DDR)
Ursula Damm-Wendler: Der Schmalfilm 1980 Hans Neumann Regie: Joachim Gürtner (Hörspielreihe: Neumann, zweimal klingeln – Rundfunk der DDR)
Reinhard Griebner: Schlachtenbummler 1981 Hans Neumann Regie: Joachim Gürtner (Hörspielreihe: Neumann, zweimal klingeln – Rundfunk der DDR)

Hörbücher[]

Name Jahr Rolle Info
Advertisement